Aktuelles Renault

  • Renault Group bereitet sich auf nächste Phase der Produktoffensive vor und erreicht Umsatz in Höhe von 11,7 Milliarden Euro

    Renault Group bereitet sich auf nächste Phase der Produktoffensive vor und erreicht Umsatz in Höhe von 11,7 Milliarden Euro

    „Der Umsatz im ersten Quartal unterstreicht unsere konsequent wertorientierte Geschäftsstrategie. Der starke Auftragsbestand Ende März und unsere bevorstehenden Marktneuheiten werden zusammen mit verstärkten Kostenreduktionen unser Finanzergebnis weiter voranbringen. Die Renault Group hat auf solider Basis bereits ein neues Kapitel aufgeschlagen: Leistungssteigerung und effiziente Kapitalallokation auf der einen Seite und Flexibilität auf der anderen. Unsere Markteinführungen von Elektrofahrzeugen als auch von Modellen mit Verbrennungsmotor und Hybridantrieb zeigen, dass wir uns flexibel an die Höhen und Tiefen der Energiewende anpassen. Unser Konzern gewinnt Tag für Tag an Agilität und Schnelligkeit in der Umsetzung, was im aktuellen Umfeld eine klare Stärke ist“, sagt Thierry Piéton, Finanzvorstand der Renault Group.

  • CMA CGM Group ist Flexis SAS beigetreten

    CMA CGM Group ist Flexis SAS beigetreten

    Die CMA CGM Group ist der Flexis SAS beigetreten, die am 22. März 2024 von der Renault Group und der Volvo Group gegründet wurde, um die nächste Generation von elektrischen Transportern zu entwickeln. CMA CGM hat über seinen Energiefonds PULSE eine 10%ige Beteiligung an Flexis SAS erworben und sein Interesse an einer strategischen Investition von bis zu 120 Millionen Euro bis 2026 bestätigt. Die Volvo Group und die Renault Group, die jeweils einen Anteil von 45% an Flexis SAS halten, planen, in den nächsten drei Jahren jeweils 300 Millionen Euro zu investieren.

  • Renault Group, Volvo Group und CMA CGM Group gründen Joint Venture Flexis SAS für Elektrotransporter

    Renault Group, Volvo Group und CMA CGM Group gründen Joint Venture Flexis SAS für Elektrotransporter

    Die Renault Group, Volvo Group und CMA CGM Group setzen die im Oktober 2023 beschlossene Absichtserklärung um und gründen am 3. April das Joint Venture Flexis SAS. Mit gebündelten Kräften wollen die Partner den wachsenden Anforderungen einer kohlenstoffarmen und effizienten Logistik begegnen und eine völlig neue Generation von Elektrotransportern schaffen.

  • Renault Group und The Future is NEUTRAL beschleunigen die Kreislaufwirtschaft

    Renault Group und The Future is NEUTRAL beschleunigen die Kreislaufwirtschaft

    Die Renault Gruppe und ihre Tochtergesellschaft The Future Is NEUTRAL werden auf dem ChangeNow Summit vom 25. bis 27. März im Grand Palais Ephemere in Paris vertreten sein, um ihre Fortschritte in der Kreislaufwirtschaft zu präsentieren.

  • Luca de Meo "Brief an Europa"

    Luca de Meo "Brief an Europa"

    Luca de Meo, CEO der Renault Group, hat heute seinen "Brief an Europa" veröffentlicht, den er an die wichtigsten Entscheidungsträger und Interessenvertreter in ganz Europa geschickt hat. In diesem zwanzigseitigen Dokument, das in einem Dutzend europäischer Sprachen verfügbar ist, wendet er sich an alle Akteure des europäischen politischen Lebens.

  • Kooperation mit Carwow: Neue Impulse für den Onlinehandel

    Kooperation mit Carwow: Neue Impulse für den Onlinehandel

    Das Automobilgeschäft im Internet erzielt seit Jahren stetigen Zulauf: Schon heute informieren sich 96 Prozent der Käufer vorab online, rund 60 Prozent recherchieren vor dem Kauf auf einer Neuwagenplattform. Deshalb hat sich Renault entschlossen, den Neuwagenhandel auf digitaler Ebene auszubauen und gemeinsam mit Carwow sein Internetgeschäft zu erweitern.

  • Die Renault Group erreicht Gleichstellung bei der Entlohnung zwei Jahre früher als geplant

    Die Renault Group erreicht Gleichstellung bei der Entlohnung zwei Jahre früher als geplant

    Die Renault Group setzt sich seit mehreren Jahren dafür ein, das geschlechtsspezifische Lohngefälle in allen Ländern, in denen die Gruppe vertreten ist, auszugleichen. Dazu kommen jährlich spezifische Aktionspläne zum Einsatz. Durch die Messung des geschlechtsspezifischen Lohngefälles stellten die Teams sicher, dass sich dieses verringert und die Beschäftigten unabhängig von ihrem Geschlecht für vergleichbare Positionen im Durchschnitt gleich bezahlt werden.